Das neue Geschäftsgebäude der Hauptniederlassung. Im Februar 2005 war es soweit: das neue Geschäftsgebäude der Ingenieurgesellschaft in der Elsterstraße 63 in Falkensee konnte nach sieben Monaten Bauzeit bezogen werden.

Die Planung erfolgte durch das Architekturbüro Meier-Werner. Zur Straße öffnet sich das Gebäude mit einer großzügigen Glasfassade, seitlich wird es durch einen eingeschnittenen Eingangsbereich erschlossen. Im vorderen Teil, hinter der Glasfassade, befinden sich die Arbeitsflächen auf zwei Ebenen.

Über einen Luftraum sind Galerie und Erdgeschoß miteinander verbunden. Besprechungsraum, Teeküche und haustechnische Räume liegen im hinteren, dem Garten zugewandten Teil des Gebäudes. Gläserne Kuben sorgen für eine großzügige Belichtung.

Seit Februar 2005 ist das Geschäftsgebäude in der Elsterstraße 63 in Falkensee der Hauptsitz der ASPHALTA Ingenieurgesellschaft. Die Planung des architektonisch ansprechenden Gebäudes erfolgte durch das Architekturbüro Meier-Werner. Nach sieben Monaten Bauzeit konnte es bezogen werden. Zur Straße öffnet sich das Gebäude mit einer großzügigen Glasfassade, seitlich wird es durch einen eingeschnittenen Eingangsbereich erschlossen. Im vorderen Teil, hinter der Glasfassade, befinden sich die Arbeitsflächen auf zwei Ebenen.

Firmenprofil und Geschichte

Im Jahre 1995 gründeten die Partner

  • Prof. Dipl.-Ing. Joachim Lindner,
  • Dipl.-Geol. Bernd Dudenhöfer und
  • Dipl.-Ing. Marco Ilgeroth

die ASPHALTA Ingenieurgesellschaft für Verkehrsbau mbH als Ingenieurbüro für Bauüberwachungsleistungen im Verkehrswegebau.

Heute werden nach dem Ausscheiden von Herrn Prof. Dipl.-Ing. Joachim Lindner aus der Unternehmensführung im September 1998 die Geschäftsanteile mehrheitlich von den Geschäftsführern

gehalten.
Seit dem Jahre 2008 ist Frau Dipl.-Ing. Angela Fimmel als Prokuristin eingesetzt und am Unternehmen beteiligt.
Im Dezember 2012 wurde auch Herr Dipl.-Ing. Christian Flade zum Prokuristen des Unternehmens bestellt. Zum selben Zeitpunkt wurde Herr Flade auch Gesellschafter der Unternehmung.

Firmenphilosophie war und ist es immer noch, die spezielle Fachkompetenz aus der Baustofftechnologie und der gutachterlichen Beratung im Bauwesen, dem Baugrund und der Altlastenerkundung sowie des Umweltschutzes mit in die Leistungen gemäß HOAI im Verkehrswegebau einzubringen.
Die positive Resonanz, sowohl unserer öffentlichen als auch privaten Auftraggeber, hat dazu geführt, dass unser Unternehmen und sein Leistungsspektrum erheblich erweitert wurden.
Durch Gründung der Niederlassung Eberswalde im Oktober 2006, die von Frau Dipl.-Ing. Angela Fimmel geleitet wird, wurde dieser stetigen Aufgabenerweiterung und der überregionalen Ausdehnung der Projektbearbeitung Rechnung getragen und unsere Planungsabteilung Verkehrswegebau aufgestockt. Unsere Projektarbeit im westdeutschen Raum konnten wir durch die 2011 gegründete Niederlassung in Köln weiter ausbauen. Ansprechpartner in Köln sind Herr Dipl.-Ing. Oliver Eßer und Herr Dipl.-Ing. Oliver Sachs.

Mit der Zunahme des Aufgabenspektrums erweiterte sich auch das Einsatzgebiet für unser Unternehmen. Projekte im europäischen Ausland und in China wurden bereits erfolgreich bearbeitet.
Wir sind ein qualifiziertes Team von Ingenieuren, Geologen und Technikern und erbringen schwerpunktmäßig Dienstleistungen in den Tätigkeitsfeldern

Tätigkeitsfelder
  • Objektplanung und
  • Objektüberwachung im Bereich des Hoch-, Tief-, Spezialtief-, Straßen- und Ingenieurbaus sowie im Sportplatzbau,
  • Qualitätssicherung,
  • Projektsteuerung und -management,
  • Terminplanung und -controlling,
  • Vertrags- und Nachtragsmanagement,
  • Qualitätsmanagement,
  • Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit,
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordination,
  • Sanierungs- und Rückbauplanung,
  • Sachverständigengutachten,
  • Beratungsleistungen.

Mit der Zertifizierung des internen Qualitätsmanagementsystems gemäß den Anforderungen der DIN ISO 9001:2000 im Jahr 2002 wurde der hohe Qualitätsstandard des Unternehmens auch nach außen transparent nachhaltig dokumentiert.
Die Gesellschafterstruktur des Unternehmens garantiert eine unabhängige Bearbeitung aller Aufgaben frei von Interessen Dritter. Zudem kann durch die interne Struktur der Projektbearbeitung eine Abwicklung auf dem fachlich höchsten Niveau sichergestellt werden.

ASPHALTA Organigramm

Stand: 07/2017 – Version: 3.0.4 – Größe: 350 Kb – Format: .PDF

ASPHALTA
Ingenieurgesellschaft
für Verkehrsbau mbH
Hauptsitz
Elsterstraße 63
14612 Falkensee


+49 (0)33 22/409 41 - 0
+49 (0)33 22/409 41 - 25
info@asphalta.eu

ASPHALTA
Ingenieurgesellschaft
für Verkehrsbau mbH
Niederlassung Eberswalde
Eisenbahnstraße 102
16225 Eberswalde


+49 (0)33 34/38 09 - 33
+49 (0)33 34/38 09 - 34
info@asphalta.eu

ASPHALTA
Ingenieurgesellschaft
für Verkehrsbau mbH
Niederlassung Köln
Hansestraße 61 A
51149 Köln


+49 (0)22 03/5 60 87 - 77
+49 (0)22 03/5 60 87 - 79
nlkoeln@asphalta.eu

Standort des Hauptsitz

Wir verwenden Cookies

für statistische Zwecke und um ihre Erlebnisse auf dieser Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite, erklären sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies und wie sie der Verwendung von Cookies widersprechen können, finden sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK